UNTERSCHIEDE ZWISCHEN DER RELIGION UND DER PHILOSOPHIE

Önceki başlık Sonraki başlık Aşağa gitmek

UNTERSCHIEDE ZWISCHEN DER RELIGION UND DER PHILOSOPHIE

Mesaj  Admin Bir Paz Haz. 21, 2009 9:03 pm

einzige Weg ist, den ALLAH, der Erhabene, bekannt macht, müsste es in unserem Zeitalter eine einzige Religion ALLAH, der Erhabene, ist einzig. Der Weg, der zu Ihm leitet, ist auch einzig. Da die Religion der geben. Jedoch gibt es heutzutage viele Religionen und Dogmen, die voneinander verschieden sind. Aber wenn man sich es genauer überlegt, ist es offensichtlich, dass die drei großen Religionen d.h, das Judentum, das Christentum und der Islam, mit dem einzigen Gott (ALLAH) auf dem gleichen Glaubensbekenntnis beruhen und jeweils die letzte die vorherige ergänzt. Wie wir im folgenden lesen werden, sind diese drei Religionen wie Kettenglieder. ALLAH, der Erhabene, verbesserte sie mit Ablauf der Jahrhunderte, weil sie von den Menschen reformiert wurden und schickte zuletzt den Islam, die reinste Religion. Wie wir an vielen Stellen unseres Buches erwähnt haben, hat das Wort Islam zwei Bedeutungen. Die erste Bedeutung ist “sich ALLAH, dem Erhabenen, zu unterwerfen” die andere ist die letzte Religion, die dem heiligen Propheten Muhammed, Friede sei mit Ihm, mitgeteilt wurde. Das Wort “Schriftbesitzer” wird nur für die Anhänger der anderen zwei Religionen verwendet.
Im folgenden werden wir versuchen zu erklären, wie diese drei Religionen von ALLAH, dem Erhabenen, geschickt wurden und die Grundsätze der Religionen darlegen. Außer diese drei Religionen gibt es die Religionen, in denen der Begriff “ALLAH” nicht steht und die nur aus moralischen Regeln bestehen. Sie stehen außerhalb unseres Themas, jedoch werden sie von einer großen Menschenmasse auf der Welt als Religion angenommen. Deshalb finden wir es geeignet, vor der Einführung des Hauptthemas auch über diese Auffassungen eine Information zu geben. Zuerst werden wir auf sie eingehen:
Unter diesen stehen der Brahmanismus, Mazdaismus und Buddhismus an der Spitze. Diese drei Religionen waren bis vor kurzer Zeit eineinhalbmilliarden Menschen eigen. Denn die Japaner, Chinesen, Inder, Burmesen, Laoten, Malaien (Malaysiers), Koreaner und viele Nationen, die ihre Nachbarn sind, waren die Vertreter dieser Auffassungen. Man konnte unter Europäern und Amerikanern, auch wenn in weniger Anzahl, Buddhisten finden. Aber heute ist die Anzahl der Angehörigen dieser Auffassungen, nach den letzten internationalen Statistiken, bis vier hundert Millionen gesunken, der Grund dafür ist die materialistischen Propaganda des Komunismus und die chinesische Jugend, die sich selbst nicht für Angehörigen einer Religion halten. Jetzt kommen wir dazu, diese Auffassungen ausführlich zu studieren und mit Hilfe von den Enzyklopädien zu sehen, welche Stellung bei diesen Auffassungen dem Menschen gegeben wird.

Admin
Admin

Mesaj Sayısı : 2254
Kayıt tarihi : 12/01/09
Yaş : 44

Kullanıcı profilini gör http://moral.forumr.biz

Sayfa başına dön Aşağa gitmek

Önceki başlık Sonraki başlık Sayfa başına dön


 
Bu forumun müsaadesi var:
Bu forumdaki mesajlara cevap veremezsiniz